Biologie für Kinder – Spitzenleistungen in der Natur

Welches Tier springt am höchsten? Welches ist am größten oder kann am besten hören? Wer hat den feinsten Geschmackssinn oder kann Waldbrände schon aus 80 Kilometern Entfernung erkennen? Wann ist Faulsein nützlich? Wie funktioniert ein Auge? Warum haben Schlangen gespaltene Zungen? Hier gibt es haufenweise Antworten – und ganz nebenbei erfahren die Kinder eine Menge über die geheimen Tricks der Natur.

Jedes Wesen ist in irgendetwas Spitze!

Bei diesem, an mein Buch Höher – schneller – weiter angelehnten Quiz lernen die jungen Zuhörer vor allem eines: Wie wunderbar die Evolution ist. Sie erfahren, dass sie seit ewigen Zeiten wirkt und somit alles heutige Leben entscheidend geformt hat. Jedes Wesen ist in irgendetwas Spitze! Dafür hat die Biologie gesorgt.

Das Wunderspiel der Natur bietet so viele fesselnde Beispiele und tolle Bilder, dass es ein Leichtes ist, Kinder für besondere Sinnesleistungen, Umweltanpassungen oder andere Kuriosa zu begeistern. Ganz nebenbei wird den Kleinen zum Beispiel erklärt, wie ein Auge funktioniert und dass es einen Unterschied macht, ob man wie eine Fliege oder wie ein Adler sieht. Die Insekten schauen in Superzeitlupe, die Vögel wie durch ein Fernglas.

Höher – schneller – weiter. Quiz und Bilderschau über Spitzenleistungen in der Natur.
Video eines Auftritts bei der Kinderuni Dornbirn, Österreich, Frühjahr 2011.


Viel mehr als Sensationen! Auch Faulsein wird belohnt

Hier werden nämlich nicht nur Sensationen präsentiert, es wird auch erklärt, was sich die Natur bei der Entstehung der Höchstleistungen gedacht hat. Spielerisch vermitteln Quiz und Bilderschau zentrale Zweige der Biologie: Evolutionsbiologie, Sinnesphysiologie, Systematik und ein ganz kleines bisschen Molekularbiologie.

Zwischendurch lese ich Passagen aus meinem Buch vor, etwa wenn es darum geht, warum Bäume niemals höher als 130 Meter wachsen können oder, wer Ohren an den Beinen hat. Gerne beantworte ich den Kindern auch Fragen zum Schreiben als Beruf.

Für die ein- bis eineinhalbstündigen Präsentationen benötige ich Beamer und Leinwand.

Übrigens habe ich auch meine Vorträge zur Chronobiologie oder Schlafforschung bereits mit großem Erfolg als lehrreiches Quiz für Kinder aufgearbeitet. Sie lernen darin zum Beispiel, warum die Schule später beginnen sollte und warum ausreichender Schlaf und rechtzeitige Pausen gerade für Kinder so wichtig sind.

 

Aus dem Inhalt

Evolutionsbiologie
Warum Dinos Schuppen und Säugetiere Fell haben; warum Pflanzen zum Licht wachsen; der ewige Wettkampf zwischen Jäger und Beute; warum die Evolution auch Langsamkeit und Faulsein belohnt; wozu Spucken gut sein kann

Sinnesphysiologie
Wie funktionieren Augen, Ohren, Nasen; der Unterschied zwischen Geschmacks- und Geruchssinn; wo haben Bienen ihre Nase?; Echo-Ortung; wie das Nachtfaltermännchen sein Weibchen findet

Systematik / Ökologie
Unterschiede zwischen Pflanzen, Tieren und Pilzen; warum jedes Wesen an seine Bedürfnisse besonders gut angepasst ist; wozu Blattschneider-Ameisen die Blätter brauchen; wie sich Pilze ernähren

Molekularbiologie
Duftmoleküle; Resilin: das Eiweiß, das den Floh zum Superspringer macht

Und worin sind wir Menschen spitze?
Das wird an dieser Stelle nicht verraten