Das Rätsel Schlaf: Warum müssen wir schlafen?

Die alten Griechen dachten noch, dickes Blut und üble Gase seien für unseren Zwang zum Schlafen verantwortlich. Im Mittelalter interessierte sich kaum jemand für den Schlaf. Seit 80 Jahren erforscht aber die moderne Wissenschaft den seltsamen Zustand, in dem wir ein Drittel unseres Lebens verbringen. Das große Rätsel Schlaf wird allmählich entschlüsselt.

Komplexe Wissenschaft allgemeinverständlich, anschaulich und lebendig präsentiert

Unterstützt mit einer Bilderschau (Powerpoint) erkläre ich auf unterhaltsame und populär-wissenschaftliche Art die faszinierenden neuesten Forschungsergebnisse der Schlafforschung. Mein Ziel ist, die komplexen Inhalte allgemeinverständlich, anschaulich und lebendig zu präsentieren.

So erfahren die Zuhörer, was im schlafenden Gehirn passiert und wieso wir zu manchen Zeiten müde werden, zu anderen aber gar nicht einschlafen können. Sie lernen, warum Körper und Geist den Schlaf so dringend brauchen, dass sogar Würmer, Krebse und Fliegen schlafen und dass wir oft gar nicht merken, wie dumm, krank und reizbar uns anhaltender Schlafmangel macht.

Nützliches kommt dabei nicht zu kurz. Die Zuhörer ermitteln ihren eigenen Schlaftyp, erfahren, wie sie besser schlafen können, warum sie schlafen müssen, warum schlechter Schlaf auf Dauer krank macht und wie ihnen tagsüber ein kleines Nickerchen zur Leistungssteigerungen am besten gelingt. Sie lernen aber auch, wie Tiere schlafen und wie das Lernen im Schlaf funktioniert. In Spezialversionen für Sportler und Kinder erkläre ich, warum diese besonders auf ausreichenden Schlaf achten sollten.

 

Aus dem Inhalt

Reise durch die Nacht
Was im Schlaflabor gemessen wird; ein Schlaflabor für Tiere; die Architektur des Schlafs; Leicht- und Tiefschlaf; was im schlafenden Körper geschieht; die Entdeckung des REM-Schlafs

Welcher Schlaftyp sind Sie?
Unsere innere Uhr bestimmt wann wir müde werden; wie Licht am Tag beim Ein- und Durchschlafen hilft; wie viel Schlaf braucht der Mensch?; brauchen Sie eine Schlafkur?; sind Sie Eule oder Lerche?; wie Sie Ihren Schlaftyp verändern können

Ohne Schlaf kein Bewusstsein: Warum müssen wir schlafen?
Wie das Gehirn den Schlaf steuert; warum Entspannung für das Einschlafen so wichtig ist; die zwei Komponenten der Schlafregulation und wieso Schichtarbeiter sie kennen sollten; Theorien zu Entstehung und Sinn des Schlafs; Lernen im Schlaf

Plädoyer für guten Schlaf
Schlafen Sie sich schlau, glücklich, jung und gesund: Warum wir mehr auf ausreichenden Schlaf achten sollten; warum die Schule später beginnen sollte; warum Mittagsschlaf am Arbeitsplatz gestattet werden sollte

was sind Träume?
Das Gehirn ist im Schlaf genauso aktiv wie im Wachzustand. Doch wozu dient unser Schlafbewusstsein überhaupt. Warum Träumen wir?

 

Interview

Dreiteiliges ZEIT-Online Interview zur ZEIT-Titelgeschichte “Die schlaflose Gesellschaft” am 28. Oktober 2010.

Teil 1 – Warum schlafen wir?

Teil 2 – Wie wir besser schlafen

Teil 3 – Unsere schlaffeindliche Gesellschaft